Bekanntmachung der Stadtwerke Deidesheim GmbH

________________________________________________________

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Deidesheim GmbH zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (Stromgrundversorgungsverordnung - Strom GVV)

1. Abrechnung, § 12 StromGVV

1.1 Der Verbrauch des Kunden wird jährlich festgestellt und abgerechnet (Jahresabrechnung). Abrechnungszeitraum ist das Kalenderjahr.

1.2 Auf Wunsch des Kunden rechnet der Grundversorger den Stromverbrauch monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich kostenpflichtig ab (unterjährige Abrechnung). Über die kostenpflichtige unterjährige Abrechnung ist eine gesonderte Vereinbarung abzuschließen.

2. Zahlungsweise, § 16 Abs. 2 StromGVV

Der Kunde ist berechtigt, seine fälligen Zahlungen wahlweise durch

- SEPA-Basislastschriftmandat

- Überweisung inkl. Bareinzahlung auf das Konto des Grundversorgers

zu leisten.

3. Zahlung und Verzug, § 17 StromGVV

3.1 Bei Zahlungsverzug des Kunden kann der Grundversorger, wenn er erneut zur Zahlung auffordert, die dadurch entstandenen Kosten pauschal berechnen.

Kosten Mahnung: 1,50 € (brutto)

Auf Verlangen des Kunden ist die Berechnungsgrundlage nachzuweisen; die pauschale Berechnung muss einfach nachvollziehbar sein und darf den nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge zu erwartenden Schaden nicht übersteigen. Dem Kunden ist zudem der Nachweis gestattet, solche Kosten seien nicht entstanden oder wesentlich geringer als die Höhe der Pauschale.

3.2 Der Kunde hat anfallende Bankkosten für Rücklastschriften an den Grundversorger zu erstatten.

4. Unterbrechung der Versorgung, § 19 StromGVV

4.1 Für die Unterbrechnung und Wiederherstellung der Versorgung (auch in dem Fall, dass der Kunde trotz ordnungsgemäßer Termin- und Ersatzterminankündigung nicht angetroffen wurde und die erforderlichen Maßnahmen deswegen nicht durchgeführt werden konnten) sind vom Kunden die vom Messstellen- oder Netzbetreiber hierfür verlangten Kosten zu tragen.

4.2 Bearbeitungsgebühr für Ratenzahlungsvereinbarung: 15,00 € (brutto)

5. Inkrafttreten

Diese Ergänzenden Bedingungen treten am 01.10.2015 in Kraft und ersetzen die Ergänzenden Bedingungen vom 01.01.2007.

 

________________________________________________________

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Deidesheim GmbH zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Gas aus dem Niederdrucknetz (Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV)

1. Abrechnung, § 12 GasGVV

1.1 Der Verbrauch des Kunden wird jählich festgestellt und abgerechnet (Jahresabrechnung). Abrechnungszeitraum ist das Kalenderjahr.

1.2 Auf Wunsch des Kunden rechnet der Grundversorger den Gasverbrauch monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich kostenpflichtig ab (unterjährige Abrechnung). Über die kostenpflichtige unterjährige Abrechnung ist eine gesonderte Vereinbarung abzuschließen.

2. Zahlungsweise, § 16 Abs. 2 GasGVV

Der Kunde ist berechtigt, seine fälligen Zahlungen wahlweise durch

- SEPA-Basislastschriftmandat

- Überweisung inkl. Bareinzahlung auf das Konto des Grundversorgers

zu leisten.

3. Zahlung und Verzug, § 17 GasGVV

3.1 Bei Zahlungsverzug des Kunden kann der Grundversorger, wenn er erneut zur Zahlung auffordert, die dadurch entstandenen Kosten pauschal berechnen.

Kosten Mahnung: 1,50 € (brutto)

Auf Verlangen des Kunden ist die Berechnungsgrundlage nachzuweisen; die pauschale Berechnung muss einfach nachvollziehbar sein und darf den nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge zu erwartenden Schaden nicht übersteigen. Dem Kunden ist zudem der Nachweis gestattet, solche Kosten seinen nicht entstanden oder wesentlich geringer als die Höhe der Pauschale.

3.2 Der Kunde hat anfallende Bankkosten für Rücklastschriften an den Grundversorger zu erstatten.

4. Unterbrechnung der Versorgung, § 19 GasGVV

4.1 Für die Unterbrechung und Wiederherstellung der Versorgung (auch in dem Fall, dass der Kunde trotz ordnungsgemäßer Termin- und Ersatzterminankündigung nicht angetroffen werden konnten) sind vom Kunden die vom Messstellen- oder Netzbetreiber hierfür verlangten Kosten zu tragen.

4.2 Bearbeitungsgebühr für Ratenzahlungsvereinbarung: 15,00 € (brutto)

5. Inkrafttreten

Die Ergänzenden Bedingungen treten am 01.10.2015 in Kraft und ersetzen die Ergänzenden Bedingungen vom 01.01.2007.

 

Presseinformation

Photovoltaikanlagen im Netzgebiet der Stadtwerke Deidesheim GmbH

Im Netzgebiet der Stadtwerke Deidesheim GmbH sind derzeit 91 Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 1.448 kWp installiert.

Davon werden von den Stadtwerken Deidesheim selbst 9 Anlagen mit einer Leistung von 285,58 kWp betrieben. Dies entspricht einem Anteil der Stadtwerke Deidesheim von rd. 20% der gesamten installierten Leistung von Photovoltaik-Anlagen.

Soweit uns öffentliche Flächen bereitgestellt werden, wären wir an weiteren Anlagenerstellungen interessiert.

Von den installierten Photovoltaik-Anlagen wird im Jahre 2011 eine Stromerzeugungsmenge von 1.274.000 kWh erwartet.

Diese Vor-Ort erzeugte Strommengen decken ca. 6,23% des gesamten Strombedarfes im Netz der Stadtwerke Deidesheim in den Orten Deidesheim und Niederkirchen ab.

Zum Themenkomplex Energieerzeugungsmöglichkeiten/Energiepotenziale „Vor-Ort” sind die Stadtwerke Deidesheim GmbH mit Prof. Dr. Simon von der Transferstelle für Rationelle und Regenerative Energienutzung Bingen (TSB) in Kontakt.

Klimaschutz ist Lebensqualität „Vor-Ort”.

Wir möchten mit unserem Engagement einen Beitrag zu Erhaltung der Lebensqualität und Zukunftssicherheit an unserem heimischen Sandort leisten.

Hierzu zählt auch, dass wir ab diesem Jahr unsere Kunden ausschließlich mit Naturstrom beliefern.

 

Deidesheim im Januar 2012

Willi Schwindinger

Geschäftsführer

Presseinformation

Naturstrom für alle Kunden der Stadtwerke Deidesheim GmbH

Die Stadtwerke Deidesheim GmbH beliefern ab 01.01.2012 alle ihre Kunden zu 100% mit Naturstrom.

Der komplette Strombezug wurde von den Stadtwerken Deidesheim zunächst für die kommenden drei Jahre zu 100% auf Naturstrom umgestellt.

Für unsere Kunden entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Diese werden ausschließlich von den Stadtwerken Deidesheim getragen.

Die Stadtwerke Deidesheim haben bei Ihrem Stromdienstleister Renewable Plus Zertifikate gekauft. Damit wird gewährleistet, dass die entsprechenden Strommengen aus Erneuerbaren Energien erzeugt werden. Der Stomproduzent verpflichtet sich, die Strommengen in diesem Zeitraum zu produzieren und in das europäische Stromnetz einzuspeisen.

Darüber hinaus garantieren die Betreiber der Kraftwerke, aus denen die Zertifikate generiert werden, den Ausbau von Erneuerbaren Energien zu fördern. Sie investieren entweder in komplett neue Anlagen oder in den Ausbau und die Erweiterung bestehender Anlagen. Auch können Investitionen in ökologische Maßnahmen im Rahmen der Erzeugung von Erneuerbaren Energien getätigt werden.

Bereits bei unseren Stromlieferungen des Jahres 2010 betrug der Anteil der im Strommix enthaltenen Mengen an Erneuerbaren Energien 74%.

Der durchschnittliche Anteil in Deutschland betrug dagegen nur 18% (Quelle: BDEW).

Für das Jahr 2011 erwarten wir für unsere Stromlieferungen einen Anteil in gleicher Höhe wie im Jahr 2010.

Deidesheim im Dezember 2010

Willi Schwindinger

Geschäftsführer

Anpassung unserer Grundversorgungsverträge (Tarifverträge) an die StromGVV/GasGVV

Am 08.11.2006 sind die "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz" (Stromgrundversorgungsverordnung - StromGVV) bzw. die "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Gas aus dem Niederdrucknetz" (Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV) in Kraft getreten. Sie ersetzen künftig die Allgemeinen Versorgungsbedingungen Strom (AVBEltV) bzw. Gas (AVBGasV) und gelten automatisch für alle neuen sowie nach dem 12.07.2005 abgeschlossenen Grundversorgungsverträgen (Tarifverträge).

Die vor dem 13.07.2005 abgeschlossenen Tarifverträge mit grundversorgten Haushaltskunden - das sind Kunden, die Energie überwiegend für den Eigenverbrauch im Haushalt oder für den einen Jahresverbrauch von 10.000 kWh nicht übersteigenden Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke beziehen - werden ab dem 08.05.2007 auf den Inhalt der Allgemeinen Bedingungen (StromGVV/GasGVV) sowie der ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke Deidesheim GmbH vom 01.01.2007 umgestellt. Die Strompreise und Gaspreise ändern sich dadurch nicht. Die Allgemeinen Bedingungen, die ergänzenden Bedingungen sowie die jeweils maßgeblichen Allgemeinen Preise können auf unserer Internetseite unter www.stadtwerke-deidesheim.de abgerufen werden und stehen Ihnen in unserem Kundencenter zur Verfügung.

Anpassung unserer Netzanschlussverträge an die NAV/NDAV

Am 08.11.2006 sind die "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung"  (Niederspannungs- anschlussverordnung - NAV) bzw. die die "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Gasversorgung in Niederdruck" (Niederdruck- anschlussverordnung - NDAV) in Kraft getreten. Sie ersetzen künftig die Allgemeinen Versorgungsbedingungen Strom (AVBEltV) bzw. Gas (AVBGasV).

Gemäß § 29 Abs. 1 Satz 3 NAV und NDAV werden die bisherigen Netzanschlussverträge mit Wirkung vom 08.05.2007 an die neue Rechtslage angepasst.

AKTUELLES

Stadtwerke Deidesheim GmbH
Im Kathrinenbild 5
67146 Deidesheim
Tel.: 06326 / 96 51 - 0
Fax: 06326 / 96 51 - 12
info@stadtwerke-deidesheim.de